Kooperationen von Kommune und Kirche?

SPD beantragt gemeinsame Ausschusssitzung mit Presbyterium 

Pressemitteilung: Westerkappeln. Zuletzt gab es vor sechs Jahren am 24. März 2015 eine gemeinsame Sitzung des Haupt- und Finanzausschusses (HFA) und des Presbyteriums der evangelischen Kirchengemeinde Westerkappeln. „Wir sehen jedoch viele Möglichkeiten der Kooperation zwischen Kommune und Kirche, wie beispielsweise Kindertagesstätten, Gebäudenutzung und Jugendarbeit. Deshalb haben wir als SPD-Fraktion eine gemeinsame Sitzung beider Gremien beantragt“, begründet der Fraktionsvorsitzende Frank Sundermann den Antrag einer gemeinsamen Sitzung und die Wiederaufnahme des gegenseitigen Austauschs. Der Antrag soll auf die Tagesordnung der nächsten HFA-Sitzung am 2. März.

Gelände der evangelischen Kirche in Handarpe für Kindertagesstätte?

In der gemeinsamen Sitzung soll beispielsweise beraten werden, ob auf dem Gelände der evangelischen Kirche in Handarpe eine Kindertagesstätte errichtet werden kann. „Der Betreuungsbedarf ist vorhanden, zumal die Tendenz darin besteht, dass immer mehr jüngere Kinder unter zwei Jahren in der Kita angemeldet werden. Das Familienzentrum am Hollenbergs Hügel platzt mit 100 Kindern fast aus allen Nähten und muss trotz der gerade erst neu gebauten fünften Gruppe Familien  absagen. Hier gibt es keine Kapazitäten für eine sechste Gruppe“, sagt Sundermann.

Bedarf an Kinderbetreuung wächst

„Wir erleben gerade einen Generationenwechsel. Und wenn das Neubaugebiet am Hollenbergs Hügel entsteht, wird der Bedarf an Kinderbetreuung noch größer werden.“ Diskutiert werden könnte, die Kita so zu errichten, dass sie später auch anderweitig genutzt werden kann, beispielsweise für seniorengerechtes Wohnen. Auch die alten Bäume könnten somit auf dem Gelände erhalten bleiben.

Gemeinsame Nutzung von Gebäuden?

Als weiteres Thema für die Tagesordnung schlägt die SPD-Fraktion vor, die gemeinsame Nutzung und Verwaltung von Gebäuden, wie beispielsweise das Martin-Niemöller-Haus in Velpe oder das Dietrich Bonhoeffe Haus. „Insbesondere im Süden der Gemeinde besteht seit der Schließung von Cord’s Catering Bedarf an Räumlichkeiten für die unterschiedlichsten Anlässe und Ereignisse, so dass sich hier eine Kooperation zwischen Kirche und Kommune anbieten würde und Synergieeffekte entstehen können“, sagte die Velper Ratsfrau Ellen Stalljohann.

Gemeinsame Jugendarbeit

„Auch im Bereich der Jugendarbeit könnten Kommune und Kirche gemeinsam Verantwortung übernehmen und gemeinsam beraten, wie es hier weitergehen soll. Es gibt viele Möglichkeiten und Ideen. Wir müssen uns nur gemeinsam darüber austauschen.“ führt der sachkundige Bürger im Jugendausschuss Jens Gellermann ein weiteres Thema für eine gemeinsame Sitzung an.

zum Antrag: hier lesen

  • Foto: eigen
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn

Mehr zum Thema

Beteiligung am „Wattbewerb“

SPD stellt Antrag zur Registrierung zum Photovoltaik-Wettbewerb Photovoltaik ist ein bedeutender und kostengünstiger Beitrag zur Energiewende. Um den Ausbau der Photovoltaik zu beschleunigen,

Bericht zur Straßenreinigung u. Grünpflege

SPD stellt Antrag zu Bericht des Bauhofes Vielfach wurde das Erscheinungsbild öffentlicher Straßen und Grünanlagen als ungepflegt bemängelt. Wer mit entsprechendem Blick in

24/7 – Smarter Service auf dem Lande

SPD stellt Antrag zur Prüfung und Umsetzung von Service-Stationen 24/7 Servicestationen sind vor allem in größeren Städten zu finden, in denen die Post-

Scroll to Top