Westerkappeln muss barrierefrei werden!

Wir fordern barrierefreie Zugänge an allen öffentlichen Einrichtungen, im ÖPNV, zu den Bushaltestellen, auf Straßen, Gehwegen und in Geschäften. Ein barrierefreier Zugang ist die Voraussetzung dafür, dass alle Menschen – auch Ältere und Menschen mit Einschränkungen – überall mitmachen und am öffentlichen teilnehmen können. Denn nur dann können sie auch ein selbstbestimmtes Leben führen.

Alle Menschen sollen ungehindert am gesellschaftlichen Leben teilnehmen können

Die Möglichkeit, an allen Facetten des Lebens teilzunehmen, ist die Grundvoraussetzung für ein selbstbestimmtes Leben. Diese Selbstbestimmtheit kann jedoch für ältere Menschen oder Menschen mit Einschränkungen bereits durch eine Bordsteinkante, eine Treppe oder einen zu hohen Einstieg in den Bus enden. Damit jedoch in Westerkappeln alle Menschen ungehindert am gesellschaftlichen Leben teilnehmen und selbstbestimmt leben können, ist im öffentlichen Bereich die Barrierefreiheit dringend gefordert.

Wir brauchen einen Masterplan Barrierefreiheit

Damit alle Menschen überall mitmachen und am öffentlichen Leben teilhaben können, fordern wir barrierefreie Zugänge an allen öffentlichen Einrichtungen, im öffentlichen Personennahverkehr, an den Bushaltestellen, auf Straßen, Gehwegen und in den Geschäften. Dafür brauchen wir zunächst eine Bestandsaufnahme der aktuellen Situation, um die “Problemstellen” zu identifizieren. Gemeinsam mit den wichtigen gesellschaftlichen Gruppen und Institutionen, wie Kirchen, Pflege- und Senioreneinrichtungen, Ledder Werkstätten, dem Sozialverband VdK etc. soll dann ein Masterplan Barrierefreiheit entwickelt werden. Außerdem soll überprüft werden, ob es mögliche Fördergelder gibt. Diese sollen dann beantragt werden.

Barrierefreiheit als persönliche Freiheit, um am öffentlichen Leben teilnehmen zu können

Nur wenn wir in Westerkappeln alle öffentlichen Einrichtungen, den ÖPNV, die Bushaltestellen, Straßen, Gehwege und Geschäfte barrierefrei machen, haben ALLE Menschen die Möglichkeit, am öffentlichen Leben teilzunehmen und teilzuhaben. Nur dann haben sie die Möglichkeit, ein selbstbestimmtes Leben zu führen. Barrierefreiheit im öffentlichen Bereich ist also auch Bestandteil persönlicher Freiheit.

  • Foto: pixabay

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn

Mehr zum Thema

Ortskern aktiv gestalten

– Niedergang stoppen Die Gemeinde muss endlich unseren Ortskern aktiv gestalten, um seinen schleichenden Niedergang zu stoppen. Die Menschen sollen hier ein

Scroll to Top