Familienfreundliches Westerkappeln

Wir fordern endlich die Gründung eines Lokalen Bündnisses für Familie – ein Netzwerk aller Institutionen, die sich für die Familien in Westerkappeln engagieren. Das ist für uns ein wichtiger Beitrag für ein familienfreundliches Westerkappeln. Wir brauchen eine zentrale Stelle in der Verwaltung, bei der alles zusammenfließt und die alle Aktivitäten koordiniert.

Neues Gremium unter der Leitung der Gemeinde soll regelmäßig tagen

Im Rahmen des Bündnisses für Familie fordern wir, dass sich die Schulsozialarbeiter/innen, Träger der Jugendarbeit, wie die WeSpE, und Vereine in einem kontinuierlich unter Leitung der Gemeinde tagenden Gremium miteinander vernetzen. Denn wenn die Institutionen im Kinder-, Jugend- und Familienbereich sich untereinander austauschen und absprechen, können die Betreuerinnen und Betreuer die Familien von der Schwangerschaft und Geburt bis zum Übergang der Jugendlichen aus der Schule in den Beruf begleiten und betreuen.

Alle Angebote an einer Stelle bündeln

Alle Angebote der Familien- und Jugendarbeit müssen an einer Stelle in der Verwaltung gebündelt und zentralisiert werden. Wir fordern die Gemeinde auf, hierfür eine feste Stelle zu schaffen, die die Koordinierung der Angebote übernimmt. Wir brauchen klare Strukturen in der Beratung, Betreuung und Unterstützung von Familien, sei es in der Schuldnerberatung, in der Jugendarbeit oder bei Behördengängen und dem Ausfüllen von Formularen. Diese Stelle muss nicht unbedingt im Rathaus angesiedelt sein. Denkbar wäre auch, das VHS-Haus oder das Gebäude an der Schulstraße 4 für die Beratungsangebote zu nutzen.

Lebensbedingungen für Familien noch attraktiver machen

Das Lokale Bündnis soll eine Plattform für den Austausch und die Vernetzung aller Akteurinnen und Akteure vor Ort sein, die sich für Familien stark machen wollen, um die Lebens- und Arbeitsbedingungen für Familien in Westerkappeln noch attraktiver zu gestalten. Dazu kann das Bündnis vorhandene Angebote für Familien bündeln, neue Projektideen entwickeln und die Öffentlichkeit für die Bedürfnisse der Familien sensibilisieren.

Vereinbarkeit von Familie und Beruf

In dem Bündnis für Familie können und sollen sich unter anderem Vertreterinnen und Vertreter aus der Jugend- und Sozialarbeit, Unternehmen, der Kommune, Trägern, Kirchen, Vereinen, Ärzten und Hebammen sowie Familien und Einzelpersonen gemeinsam für mehr Familienfreundlichkeit engagieren. Insbesondere die Vereinbarkeit von Familie und Beruf – auch für Eltern mit Schulkindern – und der weitere Ausbau der Kinderbetreuungsangebote, etwa an den Randzeiten früh morgens und nachmittags, stehen im Mittelpunkt.

Mehr Familienfreundlichkeit leben

Wenn in unserer Gesellschaft nachhaltig mehr Familienfreundlichkeit gelebt werden soll, brauchen wir neben der Verantwortung Aller auch eine zentrale Stelle in der Verwaltung, die die Angebote bündelt und koordiniert. Ein Bündnis für Familie ist hier der richtige Weg. Die Familien sollen wissen, dass Westerkappeln familienfreundlich ist und für alle Bedürfnisse eine Anlaufstelle hat.

  • Foto: pixabay /Pexels
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn

Mehr zum Thema

Ortskern aktiv gestalten

– Niedergang stoppen Die Gemeinde muss endlich unseren Ortskern aktiv gestalten, um seinen schleichenden Niedergang zu stoppen. Die Menschen sollen hier ein

Scroll to Top