Westerkappeln Sportvereine besser unterstützen

Wer in Westerkappeln Sport treibt, ob im Verein oder im Breitensport, soll gute Bedingungen und zeitgemäße Sportstätten vorfinden. Die SPD hat durch die Forderung nach einem Sportstättenkonzept hierfür die entscheidenden Weichen gestellt. Nun geht es darum, die weiteren Punkte des Konzeptes umzusetzen: neue Umkleidekabinen, die Sanierung der Sportanlagen im Süden, neuartige Sportangebote und einen Gemeindesportring.

Sportstättenkonzept weiter umsetzen

Sport hält fit und gesund. Sportvereine leisten außerdem Jugendarbeit und sind soziale Treffpunkte für alle Altersgruppen. Damit Westerkappeln auch weiterhin eine Sportgemeinde bleibt und die Sportlerinnen und Sportler gute Voraussetzungen vorfinden, haben wir das Sportstättenkonzept mit auf den Weg gebracht, der Kunstrasenplatz ist gebaut und auch die Sanierung des Hanfriedenstadions ist fast abgeschlossen. Nun wollen wir, dass die weiteren Teile des Sportstättenkonzept umgesetzt, und erkannte Schwachstellen beseitigt werden.

Sanierung und Verbesserung der Sportanlagen im Süden

Dazu gehört die Sanierung und Verbesserung der Sportanlagen im Süden der Gemeinde. Das Sportstättenkonzept beinhaltet ausdrücklich die Verbesserung der Sportanlagen sowohl im Westerkappelner Ortskern als auch in den südlichen Ortsteilen Velpe und Handarpe. Außerdem müssen an den Sportplätzen – im Süden wie im Ort – neue Umkleidekabinen gebaut und die vorhandenen saniert werden. Außerdem müssen wir in Westerkappeln das Sportangebot auf den Prüfstand stellen und das Angebot an die Bedürfnisse und Wünsche der Bürgerinnen und Bürger anpassen, zum Beispiel im Seniorensport, im modernen Kursangebot wie z.B. Zumba und Yoga, oder Hobbysportarten im Mannschaftssportbereich für Neu- und Wiedereinsteiger.

Gemeindesportring ins Leben rufen – Austausch der Vereine untereinander vereinfachen

Wenn wir unser Sportangebot auch in Zukunft so gut wie möglich aufstellen und erhalten wollen, brauchen wir einen regelmäßigen Dialog zwischen unseren Sportvereinen. Um einen stetigen Austausch zu vereinfachen, könnte die Gemeinde eine Plattform bieten, indem sie die Gründung eines Gemeindesportringes initiiert und diesen organisatorisch unterstützt. Dem Gemeindesportring würde die wichtige Aufgabe zukommen, die Interessen unserer Sportvereine zu bündeln und als Sprachrohr gegenüber der Verwaltung aufzutreten.

Fazit: Westerkappeln soll aktive Sportgemeinde bleiben

Wir möchten, dass Westerkappeln eine aktive Sportgemeinde bleibt. Dafür muss das Sportstättenkonzept weiter umgesetzt werden, dafür müssen auch die Sportstätten im Süden verbessert und erneuert werden, dafür brauchen wir neue Umkleidekabinen an den Plätzen sowie ein zeitgemäßes Sportangebot für Kinder, Erwachsene und Senioren.

Symbolfoto: pixabay

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn

Mehr zum Thema

Wir sagen DANKE !

… für Ihr Vertrauen in unsere Arbeit Die Kandidatinnen und Kandidaten der SPD Westerkappeln bedanken sich für das vielfach entgegengebrachte Vertrauen in

Meine 10 Punkte in 100 Tagen

Winfried Raddatz 1. Rathaus Personalentwicklung wird zur Chefsache, um die anhaltende Mitarbeiterabwanderung im Rathaus zu stoppen. Die Kostenexplosionen, wie wir sie in

Scroll to Top